Klasse 6.1 auf der Burg Wernfels

Schullandheim auf Burg Wernfels

Die Fahrt

Auf der Fahrt haben wir im Zug Musik gehört. Wir waren mit dem Zug und dem Bus unterwegs. Als wir angekommen sind, mussten wir unsere Zimmer beziehen und die Koffer ausleeren. Am Donnerstag sind wir zurückgefahren. Manche sind vom Bahnhof aus alleine heimgefahren, einige wurden abgeholt.

Aus dem Leben eines Ritters

Am Montag haben wir Spiele gemacht zum Thema „Aus dem Leben eines Ritters“. Zu jedem Lebensabschnitt mussten wir Spiele machen und in 2 Gruppen gegeneinander antreten. Wir mussten einen Eierlauf gegeneinander machen und einen Schokokuss auf einem Holzschwert transportieren.

Wappenkunde und Wappen bemalen

Herr Zankl hat die Wappenkunde gemacht, weil wir zu Rittern geschlagen werden sollten. Als Ritter brauchen wir auch Wappen, deshalb haben wir selbst auch Wappen gestaltet. Ich habe mein Wappen mit Kreisen gemalt (David). Es war cool, sein eigenes Wappen zu malen (Destany).

Schullandheim auf Burg Wernfels Schullandheim auf Burg Wernfels

Ritterspiele und Ritterschlag

Am Dienstag Nachmittag war die Ausbildung vom Knappen zum Ritter. Die Spiele waren erst drinnen. Als das Wetter besser wurde, haben wir draußen weiter gemacht. Am Mittwoch Abend wurden wir dann zum Ritter geschlagen vom „Ritter Karl zu Spalt“ (Frau Laufer). Wir durften danach ein Ritterhemd und einen Ritterhelm anziehen und unser eigenes Wappen tragen.

Schullandheim auf Burg Wernfels Schullandheim auf Burg Wernfels Schullandheim auf Burg Wernfels

Wanderung und Traktorfahren

Wir haben am Mittwoch eine Wanderung nach Spalt gemacht. Dann sind mit dem Bus zum Brombachsee gefahren. Als wir am See angekommen sind, durften wir uns entspannen, spielen und mit den Füßen ins Wasser gehen. Auf dem Rückweg ab Spalt hat uns Herr Richter mit seinem Traktor unterstützt. Die Traktorfahrt war lustig, cool und hat uns Spaß gemacht (Destany). Wir sind dann noch durch einen Wald gelaufen, was anstrengend, aber auch schön war.

Schullandheim auf Burg Wernfels Schullandheim auf Burg Wernfels Schullandheim auf Burg Wernfels

Postkarten und Kartoffeldruck

Am Donnerstag früh haben wir Postkarten geschrieben. Ein paar Schüler haben den Eltern schon alles am Telefon berichtet. Sie haben dann geschrieben, wie sehr sie sie lieb haben. Beim Kartoffeldruck haben Destany und Marco ein Schwert und eine Burg gestempelt. Nico und Mike haben auch ein Schwert gemacht. David und Jan haben ein Wappen gedruckt.

Programm draußen

Wir waren am Montag und am Dienstag auf einem Spielplatz. Wir sind da geschaukelt und haben ein Gruppenfoto gemacht. Am Donnerstag haben wir eine Schnitzeljagd gemacht. Weil das Wetter so schlecht war, sind wir aber zurückgegangen. Wir haben auch Tischtennis gespielt und waren am Bolzplatz. Ein paar von uns haben auch einen Cache gesucht, das war toll (Ramona). Wir haben ihn hinter dem Bolzplatz gefunden und haben uns in das Logbuch eingetragen.

Abendprogramm

Wir haben am Montag mit den Taschenlampen eine Nachtwanderung gemacht. Nico, Mike, Mardiya, Frau Laufer und Frau Tonn wollten die anderen erschrecken, haben es aber leider nicht geschafft.
Am Dienstag haben wir eine Nachtwanderung mit den Fackeln gemacht. Das war sehr schön! (Nico). Die Fackelwanderung war am besten, weil es so schön dunkel war und die Lichter so hell waren (Destany).
Wir haben den Film „Nachts im Museum 2“ angeschaut. Er war interessant, aber auch ein bisschen langweilig (Destany).

Essen

Wir haben immer um 8.00 Uhr gefrühstückt. Manchmal haben wir mittags Lunchpakete gegessen. Das Essen war köstlich (Daniel).
Einmal gab es Spaghetti und einmal Schnitzel mit Pommes.
Es war cool, dass wir unsere eigene Stube gehabt haben. Das Essen war gut und lecker (Destany).

Fr. Tonn und Fr. Laufer mit Klasse 6.1

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.